Gründung und Ziele

ANIMAL PROTECTION AEGINA & AGISTRI e.V.  wurde im April 2005 von Mitgliedern des bestehenden Teams gegründet, um das Fortbestehen des Tierheims sicherzustellen für den Fall, dass Frau Wolff, Hauptgesellschafterin der gemeinnützigen Gesellschaft ANIMAL RESPECT und Leiterin des Tierheims, ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann oder möchte. Der Verein Animal Protection hat seit seiner Gründung Animal Respect unterstützt und mit Hilfe griechischer Spender und einer griechischen Stiftung u.a. für bauliche Verbesserungen im Tierheim gesorgt. Nachdem Frau Wolff die gemeinnützige Gesellschaft Animal Respect zum Jahresende 2007 aufgelöst hatte, übernahm wie vorgesehen ANIMAL PROTECTION die Leitung des Tierheims

  • Vorsitzende: Irini Molfessi
  • Sekretärin: Elizabeth Koubena
  • Kassenwart: Renate Athanasiou
  • Kontaktperson: Anna Böhmig

 

Die Arbeit von ANIMAL PROTECTION wird vor Ort von Helfern koordiniert und hat folgende Schwerpunkte: 

  • Die Reduzierung der Anzahl von streunenden Hunden und Katzen durch regelmäßige Kastrationsprogramme
  • Die Verbesserung der Gesundheits- und Lebensbedingungen der Streuner durch lokale Straßenfütterung, medizinische Kontrollen, Impfungen und Behandlungen sowie die Bereitstellung von Unterkünften
  • Tiervermittlung von gesunden Tieren nach Europa
  • Führung und Unterhaltung des Tierheimes
  • Hilfe für Tiere, die Unfallopfer oder Opfer einer Vergiftung geworden sind
  • Der örtlichen Bevölkerung durch Aufklärung über Krankheiten, Geburtenkontrolle und allgemeines Tierverhalten ein besseres Verständnis der Bedürfnisse der Tiere näher zu bringen


ANIMAL PROTECTION funktioniert dank dem Einsatz einer kleinen Gruppe von Menschen, die vor Ort bereit sind, sich täglich für die Tiere einzusetzen. Ein Informationszentrum mit Second-Hand-Shop wurde bereits im Januar 2002 eröffnet. Täglich werden Streuner mit Futter versorgt und mit Hilfe des lokalen Tierarztes können kranke Strassentiere medizinisch versorgt werden. ANIMAL PROTECTION ist bemüht, für die Kosten für Medikamente, Röntgenaufnahmen und eventuell erforderliche operative Eingriffe aufzukommen.

All diese Arbeit kostet Geld. ANIMAL PROTECTION finanziert sich ausschließlich durch private Spenden und erhält keinerlei finanzielle Unterstützung vom griechischen Staat. Leider sind Spenden für den Tierschutz auch bei der lokalen Bevölkerung immer noch die Ausnahme. Mit dem nunmehr in Griechenland eingetragen Verein Animal Protection ist es gelungen, auch die einheimische Bevoelkerung mehr und mehr auf die Problematik der Strassentiere und deren Versorgung aufmerksam zu machen, so dass bereits Spenden aus dem eigenen Land eingegangen sind. Der ständig wachsende Freundeskreis aus dem Ausland unterstützt in grossem Masse die Arbeit von Animal Protection in finanzieller Hinsicht.

Bitte helfen Sie uns und treten Sie dem Freundeskreis für die Tiere von Aegina und Agistri bei.

Ein Aufnahmeformular finden Sie unter dem Menüpunkt "Freundeskreis".

Animal Protection gehört außerdem zu den Gründungsmitgliedern des Panhellenischen Tierschutzbundes, kurz PFO genannt und die Vorsitzende unseres Vereins, Frau Molfessi, ist auch Vorsitzende von PFO.
Der Panhellenische Tierschutzbund (kurz PFO)- Panhellenic Animal Welfare, wurde von einigen seriösen Tierschutzvereinen gegründet, um vereint für den Tierschutz zu kämpfen, bei den zuständigen Ministerien vorstellig zu werden und die Öffentlichkeit auf die Probleme des Tierschutzes in Griechenland aufmerksam  zu machen.
Website: www.pfo.gr  -  Facebook: el-gr.facebook.com/PFO